Google Advertising Tipp #13: Suchanfragen bearbeiten und optimieren

Google schlägt dir bei den Suchanfragen verschiedene Möglichkeiten vor. Vor allem bei broad und bei phrase gibt es viele Anfragen, die für dich nicht relevant sind. Diese nicht auszusortieren, ist einer der häufigsten Fehler, da deshalb häufig desinteressierte Menschen mit deinen Angeboten bombardiert werden. Suche dir deshalb von Beginn an die Suchanfragen heraus, die deiner Meinung nach auch von deinen potenziellen Kunden gesucht werden und buche diese als genau passend oder als BMM (Broad Match Modifier) ein. So kannst du effektiv sein und deine Kundengruppe genau treffen, anstatt auf Menschen zu feuern, die sich für dich und deine Kampagne nicht interessieren. Regelmäßige Kontrolle und die Überwachung deiner Suchanfragen sind Pflicht denn es gilt auch negativ Keywords zu definieren und unpassende Suchanfragen auszuschließen. Nur so hast du eine Chance langfristig profitable Kampagnen aufzubauen.