Google Ads Neue Features der letzten Monate

Nachdem nun im letzten Jahr die aus meiner Sicht größte Änderung bzw. Erweiterung die responsiven Suchanzeigen inzwischen in jedem Account verfügbar sind (seit 22.10.2019 circa) gab es wieder einige tolle Neuerungen die ihr auf keinen Fall verpassen solltet um euren Account auf dem neusten Stand zu halten, einige aus meiner Sicht wichtige stelle ich euch mal kurz vor:

  1. App Kampagnen Assets – Zugriffe lassen sich nun einzelnen Assets einer App Kampagne zuordnen was die Analyse und Entscheidungsfindung vereinfacht (bei bereits aktiven Kampagnen wird das automatisch aktualisiert also kein Handlungsbedarf!)
  2. Lead Formularerweiterungen – diese Funktion befindet sich noch in der Beta aber macht ziemlich viel Sinn! Auf dem Smartphone sind viele Formulare sehr schlecht umgesetzt und verhindern oft sogar noch den Lead. Mit den Formularerweiterungen versucht google die bisherigen Erweiterungen sinnvoll zu ergänzen und einen Lead noch vor Aufruf der Website zu ermöglichen. Das geniale dahinter, der Website Pagespeed spielt dann theoretisch keine Rolle mehr
  3. Erweiterungen für YouTube Ads – Call to Action Erweiterungen aber vor allem auch Sitelink Erweiterungen für Instream Ads sind hier ein interessantes Thema denn bisher war die Auswahl an Erweiterungen für YouTube Ads eher dürftig
  4. Endlich: Updates für den Google Ads Editor – Discovery und App Interaktionskampagnen werden nun unterstützt und Freigegebene Listen mit auszuschließenden Keywords sind nun auch in der gemeinsame genutzten Bibliothek
  5. YouTube Mastheads für das TV – Über Mastheads kann man direkt am Smart TV die Zuschauer auf den Channel leiten, perfekt
  6. Auch der Keyword Planner hat endlich ein Update – mehrere Pläne erstellen und teilen ist nun möglich
  7. Optimierungsfaktor auch bei Displaykampagnen – bereits bekannt aus dem Search Bereich, wenn auch nicht immer 100% nützlich ist es doch eine super Orientierung